Landpartie für Kinder & Musikliebhaber

Bei der unglaublichen Programmvielfalt ist es gar so nicht einfach, den passenden Einstieg zu finden oder bei begrenzter Zeit die Orte auszuwählen die besucht werden sollen. Hier möchten wir die Landpartie aus der Sicht zweier besondere Zielgruppen betrachten: Kinder und Liebhaber handgemachter Musik.

Landpartie für Kinder

Zahlreiche Ausstellungsorte haben sich auch in diesem Jahr wieder etwas besonderes für Kinder einfallen lassen und freuen sich sehr auf den Besuch von Familien. Mit einem wunderschönen, frisch gebundenen Blumenkranz startet die Landpartie bei „Flora Design“ in Kevelaer. Hier kann man auch beim Korbflechten, Filzen und Malen zusehen. Ganz in der Nähe in Wetten bieten Tatjana van Went und Jana Aminah Aengenheyster im „Atelier van Went“ stündlich künstlerisch kreative Schnupperworkshops. Ebenfalls in Wetten am Standort „Woodrose“ können Kinder die Wirulex-Spielmobile von Janes de Mür und Heinz Geilen ausprobieren. Extra aus Griechenland reist Ulrike Lekkas an, die in der „Alten Schreinerei“ in Kevelaer Knetportraits und Kuchenkunst als Mitmach-Aktion für Kinder mit Eltern anbietet. In der Steinwerkstatt Lepper in Wemb freut sich Meike Adorf-Khabiri auf Kinder und Eltern mit Lust an ihrem kreativ-experimentellen Angebot „Kunst beginnt“. Staunen können Kinder außerdem beim Lehmofenbau im „Atelier der EIGENen ART“ in Schravelen, bei Drechselvorführungen in der Werkstatt des „Johanneshof Nießen“ und bei Oldtimer-Treckern, Feldschmiede und Imkerei auf dem Hof von Ute und Guido Kösters im Außenbereich von Wetten. Bio-Landwirtschaft hautnah gibt es auf dem Naturhof Etzold in Winnekendonk zu erleben…
Zusammengefasst gibt es die besonderen Angebote für Kinder und Familien als pdf zum Download.

Landpartie für Musikliebhaber
Jazz und Pianomusik vom Feinsten im „Malerischen Garten“,  internationale Songs für die ganze Familie in der „Alten Schreinerei“, A-Capella Gesang und Folk in der „Steinwerkstatt Lepper“, und hier und da und dort klassische Klänge von Querflöte und Harfe… Das Musikprogramm tagsüber bietet sich wunderbar an die Orte und ihre Reihenfolge zu strukturieren.

Auch in den Abendstunden kommen Musikliebhaber auf ihre Kosten: Freitagabend locken ein „Kevelaer Special“ aus Wort und Gesang in die „wort.werk-Galerie“ in der Busmannstraße. Wenige Meter weiter in der Luxemburger Galerie erklingt auf meisterhafte Weise das Instrument Santur beim persischen Abend im „Atelier für Malerei“.

Samstagabend ab 18:00 Uhr ist ganz konkurrenzlos der „Johanneshof Nießen“ der Platz des Geschehens, hier laden Paddy´s Fancy zu Music from the Western Shores und Irish Folk. Nach einem gepflegten Gläschen Wein geht es dann weiter zur LandParty ins „KUK-Atelier“, hier locken neben Zauberei und Feuershow auch tanzbare Klangexperimente von E-Gitarre und Synthesizer auf die Tanzfläche, die mit einer handgemachten Liquid-Lights Show illuminiert wird.
Das vollständige kulturelle Programm gibt es hier auf unserer Internetseite.

Programmfaltblätter sind da & Landpartie bei der Kevelaerer fahrRad-Pause

Über 100 Künstler und Kreative gestalten gemeinsam die dritte Landpartie am Niederrhein. Sie präsentieren Malerei, Fotografie, Bildhauerei, Arbeiten in Ton und Beton, Drechsel- und Tischlerhandwerk, Schmiedekunst, Lehmbackofenbau und noch mehr. Viele Handwerker und Künstler arbeiten vor Ort. Es gibt Lesungen, Konzerte, Workshops, Tanztheater und Kulinarisches….
Wie soll man da bloß den Überblick bekommen? Das geht jetzt ganz leicht:


Das Programmfaltblatt zur diesjährigen Landpartie ist erschienen. Es ist kostenlos und bietet den vollständigen Überblick über ein wunderbares Juni-Wochenende voller Kunst und Kultur. Die extra gestaltete Umgebungskarte hilft bei der Planung der eigenen (Rad-)Tour.
Hier gibt es das Faltblatt auch zum Download: Programmfaltblatt 2018

Faltblatt und Tipps aus erster Hand bei der Kevelaerer fahrRad-Pause
Erstmals wird es bei der Kevelaerer fahrRad-Pause am Sonntag 29. April von 11-18 Uhr auf dem Peter-Plümpe-Platz ausgeben. Am Landpartie-Stand gibt es, neben dem Faltblatt, auch Tipps aus erster Hand rund um eine individuell gelungene Landpartie am Niederrhein.
Ab Anfang Mai gibt es das Faltblatt dann bei allen Aktiven, in den lokalen Buchhandlungen und im Infocenter der Stadt. Außerdem erhalten Interessierte das Faltblatt in allen Filialen der Volksbank an der Niers, die die Veranstaltung in diesem Jahr erstmalig unterstützt.

Verlockendes Kulturprogramm auch in den Abendstunden
Am 8. und 9. Juni locken in den Abendstunden drei weitere tolle Veranstaltungsorte zu einem besonderen Kulturprogramm in die Kevelaerer Innenstadt. Den Auftakt macht am Freitagabend die wort.werk-Galerie mit einem „Kevelaer Spezial“ der Wortkünstler Wies Kuyers und Rainer Heeke. Wenige Meter weiter lädt am gleichen Abend das Atelier für Malerei in der Luxemburger Galerie zu einem Persischen Abend. Gastgeberin Sepideh Akbarzadeh freut sich besonders auf ihren Gast Kioomars Musayyebi, der Musiker beherrscht die Santur meisterhaft. Als stilistischer und kultureller Grenzgänger nimmt er sein Publikum mit auf eine weltmusikalische Reise von Jazz bis Klassik.

Am Samstagabend öffnet Frederike Wouters ihr KUK-Atelier. Für ihre Gäste hat sie ein vielseitiges Programm mit Zauberei, Feuershow, hausgemachten elektronischen Beats und handgemachten Lichteffekten zusammengestellt.

 

16 Ausstellungsorte laden zur Landpartie am Niederrhein 2018

Nun steht es fest: Sechzehn faszinierende Orte in Kevelaer und Umgebung gestalten vom 8. – 10. Juni gemeinsam die dritte Auflage der Landpartie am Niederrhein!

Fotografie, Malerei, Bildhauerei und Keramik sind in diesem Jahr ebenso vertreten wie soziale Kunstprojekte, Lehmofenbau, Drechsel- und Schmiedehandwerk, ein Biohof und eine Feuershow. Auch musikalisches Programm ist wieder in Vorbereitung und natürlich wird an vielen Standorten für das leibliche Wohl wieder bestens gesorgt. Schon jetzt lässt sich mit Sicherheit sagen, dass es sich lohnt das Wochenende für den puren Kunst- und Kulturgenuss freizuhalten!

Besucherinnen und Besucher dürfen sich auf folgende Ausstellungsorte freuen:
Atelier Bettina Hachmann, Schloss Wissen / Steinwerkstatt Lepper, Wemb / Lichtergarten Nowak & Dalege, Twisteden / Schmiede Kösters, Wetten / Atelier van Went, Wetten / Woodrose – Schreinerei und Atelier für Möbel und Kunstobjekte, Wetten / Johanneshof, Kevelaer / Alte Schreinerei, Kevelaer / Ein „malerischer“ Garten, Kevelaer / Flora-Design, Kevelaer / Atelier der EIGENen Art, Schravelen / Inge Leenen, Winnekendonk / Silberschmiede Vorfeld, Winnekendonk / Naturhof Etzold, Winnekendonk / Kreativschmiede Schelbergen, Achterhoek sowie für die LandParty am Samstagabend das KUK-Atelier in Kevelaer.

Vielfältiges Programm in Vorbereitung
Die gastgebenden Standortleitungen, allesamt Künstler und Kreative aus Kevelaer und Umgebung, sind mitten in den Planungen. Weitere beteiligte Künstler und Kreativen werden eingeladen und das begleitende Kulturprogramm nimmt Formen an. Dabei finden sich an jedem Ausstellungsort ganz unterschiedliche Konstellationen zusammen. Es gibt kleine, feine Orte mit wenigen Beteiligten in privaten Gärten ebenso wie große besondere Orte mit einer Vielzahl an unterschiedlichen Ausstellern. In dieser Vielfältigkeit liegt der Reiz der Landpartie am Niederrhein. Den Ausstellungsorten gemeinsam ist dabei der herzliche und offene Flair mit dem Besucherinnen und Besucher allerorts empfangen werden.

Flyer und Programmfaltblatt bieten praktischen Überblick
Bereits im Februar gibt es den ersten Übersichtsflyer mit einem kleinen Vorgeschmack auf das Programm an den Standorten. Er wird im lokalen Einzelhandel, auf Kunst- und Kunsthandwerkermärkten sowie direkt über die Beteiligten verteilt. Die praktische Übersichtkarte mit dem vollständigem Programm und allen Ausstellern wird dann ab Anfang Mai die Planung einer individuellen (Rad-)Rundtour ermöglichen. Und ganz gleich ob alleine oder in der Gruppe – eine frühzeitige Planung lohnt sich, gerade für Gäste von weiter weg.

Im Laufe der nächsten Monate werden diese Internetseite sowie unsere Facebookseite (facebook.com/LandpartieamNiederrhein/) immer weiter mit Informationen bestückt, so dass sich ab und an ein Besuch lohnt. Von Zeit zu Zeit werden wir natürlich über unseren Newsletter aktuelle Neuigkeiten direkt in die E-Mailpostfächer der Interessierten befördern – also einfach über das Kontaktformular anmelden.

Wir freuen uns auf ein wunderbares gemeinsames Wochenende und sehen uns zur Landpartie!

Landpartie am Niederrhein 2017 – bunte Bänder und brütende Eulen

Es ist Endspurt in den Gärten und Ateliers der beteiligten Ausstellungsorte. Nach Monaten der Vorbereitung, kann man nun die Tage zählen bis zu unserer zweiten Landpartie am Niederrhein.

Bunte Bänder an den Eingängen und für die Besucher
Schon bei der Premiere waren es die langen bunten Bänder an Metallstangen, die jeden Ausstellungsort eindeutig der Landpartie am Niederrhein zuordneten. Das wird auch 2017 so sein.

Doch es gibt auch Neues: Einige Aktive trafen sich kürzlich, um für unsere Besucher die bunten Bänder in Klein zu basteln, als persönliche Erkennungs- und Erinnerungszeichen. Es war eine gemütliche Runde und das Ergebnis kann sich sehen lassen.
Gegen eine Spende zu Gunsten der Organisation der Landpartie – die auch in diesem Jahr wieder ohne Sponsoren und Fördergelder umgesetzt wird – gibt es die Bänder am Landpartie-Wochenende an allen Ausstellungsorten. Am Fahrradlenker, Rucksack oder an der Antenne montiert signalisieren die Bändchen: „Ich bin dabei und ich unterstütze die Landpartie am Niederrhein“.

Mit dem Fahrrad auf Landpartie
Landpartie, Wallfahrtsjubiläum mit „Mensch! Maria!“ und verkaufsoffener Sonntag lassen vermuten, dass zahlreiche Kevelaerer Straßen verstopft sein dürften und auch die Parkplatzsituation in der Innenstadt eher angespannt sein wird. Es empfiehlt sich wie schon im letzten Jahr: Rauf aufs Fahrrad und Auto stehen lassen.

Eulen brüten in Feldscheune – Auftaktkonzert wird Freiluft-Vergnügen
Ein Schleiereulenpaar hat in der Feldscheune im Achterhoek das Brutgeschäft aufgenommen. Schön für die Eulen, doof für Konzerte. Um die Tiere so wenig wie möglich zu irritieren, wird das Jazzkonzert zum Landpartie-Auftakt vor die Scheune verlegt und so zur Open-Air Veranstaltung.
Lediglich um wenige Meter verlegt, wird der musikalische Genuss natürlich in keinster Weise geschmälert. Freuen wir uns auf einen schönen Jazzabend mit dem Ensemble der Charlestown Jazzband aus Nijmegen und darüber, dass die Eulen erfolgreich eine neue Generation hervorbringen.

Es sind übrigens noch Karten für das Konzert zu haben: Charlestown Jazzband – Alte Feldscheune Achterhoek – 09.06.2017 – Einlass 19:00 Uhr / Beginn 20:00 Uhr – Eintritt 10 Euro – Reservierung unter info[ät]nuk-achterhoek.de

Zu den Eulen-Aufnahmen der Wildkamera: https://www.youtube.com/channel/UCPFUeWa9XXH4FRIGVgr7pHA