Unterkünfte / Mobilität

Egal von wo Sie kommen: Auch die weiteste Anreise lohnt sich zur Landpartie am Niederrhein!
Alle diejenigen, die nicht bei Freunden oder Verwandten Quartier beziehen, finden im Unterkunftsverzeichnis der Stadt Kevelaer sicherlich einen passenden Schlaf- oder Stellplatz. Zeitig buchen lohnt sich, da Kevelaer wegen der Feierlichkeiten zu 375 Jahren Wallfahrt zahlreiche Gäste erwartet.

… für das besondere Landpartie Erlebnis empfiehlt es sich, frühzeitig einen Platz für das eigene Zelt auf dem Zeltplatz „Anna Fleuth“ zu ergattern. Der Zeltplatz ist auch Veranstaltungsort der Landpartie am Niederrhein.

Weitere Stellplätze und Übernachtunsgmöglichkeiten gibt es in der Gemeinde Weeze. Die Ausstellungsorte Steinwerkstatt Lepper (Weeze Wemb) sowie Bettina Hachmann (Schloss Wissen) sind von hier aus sehr gut erreichbar.

„Mit de Fiets“ zur Landpartie

Für das richtige Landpartie-Erlebnis lohnt es sich das eigene Fahrrad mitzubringen. Wem das nicht möglich ist, der muss nicht auf eine Rad-Rundreise zu den Standorten verzichten. Es gibt verschiedene Möglichkeiten ein Fahrrad auszuleihen:

Das Programmfaltblatt mit Übersichtskarte gibt es hier zum Download und zur Landpartie in gedruckter Form an allen Veranstaltungsorten.

Parken in Kevelaer

Die Ausstellungsorte verfügen nur zum Teil über eine größere Anzahl Parkmöglichkeiten, daher bitten wir alle Landpartie-Gäste möglichst öffentliche Parkplätze zu nutzen und von dort mit dem Fahrrad oder zu Fuß die Ausstellungsorte zu besuchen. Bitte nicht unerlaubt am Straßenrand parken, es sind im Juni viele Landmaschinen unterwegs.

Einen Überblick über die Parkmöglichkeiten in der Kevelaerer Innenstadt und die damit verbundenen Kosten gibt es auf der Homepage der Stadt. Auch auf dem Programmfaltblatt wird es Hinweise auf Parkmöglichkeiten geben.

Anreise nach Kevelaer mit dem Auto

Das Wallfahrtsjubiläum und die Welturaufführung des Mysterienspiels „Mensch! Maria!“, sowie ein damit verbundener verkaufsoffener Sonntag werden neben der Landpartie zahlreiche Gäste nach Kevelaer locken. Das „Nadelöhr Rheinstraße“ führt an solchen Tagen regelmäßig zu frustrierten Autofahrern.

Um nicht im Stau vor Kevelaer zu landen, empfehlen mit direkt nach der Ausfahrt A 57 – Sonsbeck/Kevelaer mit den Standorten 1 – 4 zu starten und das Auto dort zu parken, um dann mit dem Fahrrad in die Kevelaerer Innenstadt zu fahren. Alternativ bietet es sich an, die Ausfahrt Uedem/Weeze zu wählen und dann mit den Standorten 14 und 15 zu starten und ebenfalls das Auto möglichst dort zu lassen.