Fragen und Antworten

Auf dieser Seite finden Sie häufige Fragen rund um die Landpartie am Niederrhein und natürlich unsere Antworten dazu.

Sollte Ihre Frage noch nicht darunter sein, freuen wir uns auf Ihre E-Mail!

Wofür steht die Landpartie am Niederrhein?
Die Landpartie am Niederrhein steht für ein außergewöhnliches Kunst- und Kulturerlebnis. Es gibt unzählige Facetten von Kunst und Kultur: Malerei, Skulpturen, Keramik, Holzarbeiten, Fotografie, Musik, Lesungen, regionales oder internationales Essen… Eine unendliche Bandbreite dieses Reichtums findet sich aufs feinste hausgemacht hier am linken Niederrhein. Im besonderen Ambiente von Werkstätten, Ateliers, Gärten und Höfen präsentieren bei der Landpartie am Niederrhein regional verwurzelte KünstlerInnen, Kunsthandwerker und Kreative, hochwertige Kunst, Kunsthandwerk und handwerklich gefertigte Kreativarbeiten mit Anspruch. Auch Naturschutz- und Gemeinschaftsprojekte, gemeinwohlorientierte Wirtschaftsformen und besondere lokale Hersteller finden ihre Plattform und bringen sich ein. Zugekaufte bzw. maschinell gefertigte Massenware haben auf der Landpartie keinen Platz.

Der Eintritt ist frei, die Landpartie am Niederrhein macht so Kunst und Kultur in vielen Facetten für ALLE zugänglich und erlebbar. Dabei sind auch neue, experimentelle, vergessene oder auf Nischen beschränkte Formen und Ausdrucksweisen künstlerischer und kultureller Tätigkeit willkommen und finden ihren Platz bei diesem Ausstellungsformat der besonderen Art. Wir setzen uns für eine gerechte Bezahlung von Kunst- und Kulturschaffenden ein und bitten das Publikum daher um angemessene Hutkasse.

Alle Gastgeberinnen, Gastgeber und Aussteller stehen gemeinsam für ein weltoffene Grundhaltung und gegenseitige Toleranz. Zwischen Gästen und Aktiven stehen Austausch, Begegnung und gegenseitige Inspiration im Mittelpunkt unserer Land­partie.
Jeder Gast wird herzlich und fröhlich willkommen geheißen.

Wer darf teilnehmen?
Die Landpartie am Niederrhein möchte besonders regional verwurzelten KünstlerInnen, Kreativen, KunsthandwerkerInnen und Kulturschaffenden die Möglichkeit zur Präsentation ihrer Arbeiten geben. Natürlich sind auch mit den GastgeberInnen befreundete KünstlerInnen und Kreative aus der ganzen Welt herzlich willkommen. Die Auswahl der Gastaussteller an den Standorten obliegt allein den jeweiligen GastgeberInnen. Durch die ganz individuelle Mischung von Menschen und Genres wird jeder Ausstellungsort zu einem eigenen kleinen Kosmos mit einzigartigem Charme.

Unser Qualitätsanspruch ist es, dass alle Aussteller ausschließlich selbst gefertigte Kunst, Kunsthandwerk und handwerklich gefertigte Produkte zum Verkauf anbieten und voll hinter den ausgestellten und angebotenen Produkten stehen. Der Verkauf zugekaufter, nicht persönlich weiterverarbeiteter und maschinell gefertigte Massenware ist untersagt.

Wer organisiert die Landpartie am Niederrhein?
Die Initiatorinnen und Ideengeberinnen der Landpartie am Niederrhein sind Raphaele Feldbrügge und Anne van Rennings. Bei der Konzeption wurden wir inspiriert von Atelierrouten in den Niederlanden, der Kulturellen Landpartie im Wendland sowie dem Konzept der Höfetouren.

Natürlich sind es die zahlreichen lokale Kunst- und Kulturschaffenden die als Gastgeber und Gastgeberinnen oder als AusstellerIn der Idee der Landpartie auf ganz individuelle Art Leben einhauchen.