Burg Kervenheim

Burganlage aus dem Jahr 1270

„Wir Für Kervenheim e.V.“
und Gastaussteller im Burghof

www.kervenheim.de



Kunst, Kreatives und Geselligkeit im Innenhof der Burganlage aus dem Jahr 1270

Freuen Sie sich auf diese Aussteller*innen im Innenhof der Burg
Brigitte Polfers – Skulpturen aus Feinbeton
Marita Müller – Plastiken aus Ton und Bronze
Christel Verhaalen – Radierungen
Rita Skodek – Schmuck aus verschiedensten Materialien
Nicole Hieckmann – Kreative Holzarbeiten
Keusen-Joppich-Heyl – Gartendekoration aus rostigem Metall
Monika Paes – Alles aus der Sockenstrickmaschine
Ulrike te Raa – Interessante Salzmischungen
Amelie Janssen – Näharbeiten
Kleinhaeverhof – Alles rund um Gotlandschafe

Eine spannende Mischung aus Kunst, Kreativität und Gemütlichkeit erleben die Besucher*innen rund um die Burg im kleinen Ort Kervenheim. Die Burg Kervenheim wurde im Jahr 1270 erstmals urkundlich erwähnt und bildet den historischen Hintergrund des Dorfes. Der historische Verein Geldern zählt sie zu den ältesten Burganlagen am Niederrhein.
Der Verein „WIR für Kervenheim e.V.“ freut sich auch in diesem Jahr bei der Landpartie am Niederrhein als Gastgeber mit dabei zu sein und den Kunstschaffenden ein schönes Ambiente im Innenhof der Burg bieten zu können. Ein Bildervortrag ist an beiden Tagen in Planung und auch das leibliche Wohl der Gäste soll nicht zu kurz kommen.

Brigitte Polfers aus Walbeck ist bekannt für ihre Charakterköpfe aus Leichtbeton. In ihrer Werkstatt mit Laden „NaturPur“ präsentiert sie Kunstwerke aus Holz, Beton und Naturmaterialien. In Workshops bietet sie Interessierten die Möglichkeit selbst Erfahrungen mit dem Werkstoff Beton zu sammeln. Alle Infos gibt es auf www.naturpur-walbeck.de

Rita Skodek fertigt Schmuck. Halbedelsteine sind die große Leidenschaft, diese verarbeitet sie in erster Linie zu Ketten, aber auch Lederarmbänder und andere Schmuckstücke fertigt sie mit einem wunderbaren Gespür für passende Farbkombinationen. Außerdem ist Rita Skodek die künstlerische Marktleiterin in Kervenheim. Sie hält den Kontakt zu den Aussteller*innen und wählt von Beginn an mit gutem Gespür die passende Mischung an Kunst und Kreativem für den Burghof aus.

Die Künstlerin Marita Müller fertigt Skulpturen aus Ton und Bronze. Sie lebt und arbeitet am Niederrhein, ihre Skulpturen sind aber weit darüber hinaus bekannt und beliebt. Mit einem wunderbaren Gespür setzt sie menschliche Begegnungen in Szene, aber auch modernes abstraktes findet sich in ihrem Repertoire. Ein Eindruck gibt´s auf ihrer Internetseite www.marita-mueller.de und noch viel schöner natürlich persönlich auf der Burg in Kervenheim.

Christel Verhalen ist Malerin. In ihren Bildern hält sie Stimmungen fest, um diese mit ihrem Publikum zu teilen. Sie lässt sich von der Weite und Schönheit der Natur inspirieren und auch alltägliche Gegenstände und Lebewesen finden den Weg in ihre Gemälde. Farbradierungen sind dabei ihre bevorzugte Technik, aber auch Werke in Öl, Aquarelle oder Arbeiten in Mischtechnik fertigt die Künstlerin aus Kalkar. Einen Überblick gibt ihre Internetseite: www.christel-verhalen.de

Das Kreativtrio Keusen-Joppich-Heyl fertigt Dekoratives aus rostigem Metall für den Garten.

Nicole Hieckmann große Leidenschaft sind Kreativität und DIY- und Upcycling-Projekte. Im November 2017 hat sie ihre eigene Werkstatt eingerichtet, die sie inzwischen erweitert hat. Hier verbringt die gelernte Erzieherin und Mutter zweier Kinder jede freie Minute und fertigt Dekoratives für Haus und Garten, kleine und große Stelen und Glückswächter, gerne auch individuell auf Kundenwunsch. In Workshops teilt sie Ihre Leidenschaft auch gerne mit großen und kleinen Menschen.
Am 19. + 20.6. mit eigenem Ausstellungsort in Kevelaer wieder dabei und gibt während der Woche auch Workshops.

Ebenfalls mit von der Partie sind Sandra & Mario Smeyts vom Kleinhaever-Hof. Die beiden bewirtschaften mit großer Leidenschaft einen bäuerlichen Kleinbetrieb im Nebenerwerb mit dem Schwerpunkt einer schwedischen Schafzucht, dem gotländischen Pelzschaf auch Gotlandschaf genannt. Über die Verarbeitung der Wolle, Schafekuscheln, Schafshooting bis hin zu ihrem Therapieschaf James dreht sich auf dem Kleinhaever-Hof alles um´s Schaf. Die Schafe bleiben aus Tierschutzgründen natürlich zuhause auf dem Hof, aber Sandra und Mario informieren zum Gotlandschaf und bringen neben Rohwolle auch kardierte Wolle, Strickgarne, Felle, Veggy-Sitzfelle und gefilzte Schals mit auf die Burg. Alle Infos gibt es auf www.kleinhaever-hof-smeyts.de.

Amelie Janssen fertigt in „Liesels Bastelbude“ selbstgenähte Kleidung, Accessoires und Spielsachen für Kinder und Mamis her. Außerdem gibt es die verschiedensten gebastelten Dekoartikel aus Holz und anderen Naturmaterialien.

Petra Bachmeier zaubert in ihrer kleinen Manufaktur mit viel Liebe zum Detail ausgefallene, exklusive und nicht alltägliche Dinge für Mops und Co. Von edel bis knallig bunt finden sich unter ihren Arbeiten Hundebetten, Halsbänder, Leinen. Kurz um Alles was das Herz von Frauchen und Herrchen begehrt. Einblicke gibt es hier: www.mopsfashionbypetrab.de

Monika Paes ist auf Tour mit Gustav, der Sockenrundstrickmaschine „Nun geht´s rund, warm und bunt – Socken nach Maß“ lautet das Motto von Monika Paes, die sich aus Kleve mit ihrer über 100 Jahre alte Sockenrundstrickmaschine „Gustav“ auf den Weg in den Achterhoek macht. Die von ihre verwendete Wolle, die sie als teils handgefärbte Ware ebenfalls verkauft, hat einen hohen Schurwollanteil und sorgt so für wollig-warme Füße. Mit Hilfe ihres historischen Gustav verarbeitet die Kleverin Wolle in allen Farben zu Socken in allen Größen – auch live vor Ort.
www.sockenmanufakturkleve.de

Ein Rückblick: Mit Rita Skodek auf dem Burghof Kervenheim im Sommer 2020