Steinwerkstatt Lepper

Steinwerkstatt Lepper
Am Bruch 10
47652 Weeze-Wemb


Die Steinbildhauer
Lisa Lepper
, Johanna Behl,
Konstantin Döhler, Elmar Steinrücken

Anke Dahmen-Wassenberg – Töpferin
Trix Rijpkema – Malerin
Antje Witzler – Gold- und Silberschmiedin
Wolfgang Roesch – Maler
Petra Dreier & Michael Hanousek – freischaffende Maler

Die Steinwerkstatt Lepper ist seit Beginn der Landpartie als großer Ausstellungsort dabei und mit Sicherheit wieder ein lohnendes Ziel in Wemb. Der Künstler- und Freundeskreis der Gastgeberin lässt sich immer wieder etwas Neues einfallen um die Besucher zu begeistern.

Natürlich auch wieder dabei:
Leckeres vom Biohof Büsch, Sekt & Selters, Süßes & Herbes und Kaffee sowieso 🙂



„Wir freuen uns auf Ihren Besuch und wünschen Ihnen eine erlebnisreiche Landpartie mit vielen anregenden Gesprächen und intensiven Begegnungen mit der Kunst“, wünscht Steinbildhauerin Lisa Lepper.

Das Kultur-Programm

Freitag, 21. Juni 2019 – 19:00 Uhr
Wechselspiel zwischen Tanz, Musik und Lesung
Zum Auftakt der Landpartie lädt Lisa Lepper befreundete Künstler
und Künstlerinnen in ihre große Ausstellungsscheune.

„Turbulenz der Welt! Liebe Freunde! – ahoi!“ George Grosz

Edith Bongers-Reul & Petra Rühl – dansWerkstatt
– experimentelles Tanztheater
Johannes Lepper jagt den toten Hasen – Dada Gedichte
Carlos Crespo Repetto & Esther Crespo-Damm – Folklore vom Rio de la Plata

Samstag – 16:00 Uhr
Ratinger Tragödchen – Hommage an Hanns Dieter Hüsch
Das Tragödchen entführt das Publikum in das beschauliche Örtchen Humbug an der Spritze. Das Publikum erfährt, wie Hüsch seine Frieda kennenlernt und der Niederrheiner an sich wird selbstverständlich auch nicht zu kurz kommen. Das musikalische Repertoire des Tragödchens klingt ebenfalls sehr vielversprechend.

Sonntag – 16:00 Uhr
PETER & DIE WOLFS – Acoustic – Pop – Folk
Per Anhalter durch die Pop-Galaxis pflückt die Band aus Ratingen Songs von den Sternen. Bestes Futter für die „Wölfe“, denn die wollen nur spielen…

Die beteiligten Künstlerinnen und Künstler

Steinwerkstatt_zsmn

Lisa Lepper, * 1958, und ihre Partner Elmar Steinrücken, *1960, und Konstantin Döhler, *1981, präsentieren aktuelle Arbeiten und ermöglichen einen Blick „hinter die Kulissen“ einer Bildhauerwerkstatt. Der Stein selbst, seine natürlichen Veränderungen und die Vielfalt seiner Erscheinungsformen, einfache geometrische Formen, aber auch die schlichte Schönheit alter Symbole sind Ausgangspunkt ihrer vielseitigen künstlerischen Überlegungen. Einen besonderen Schwerpunkt bilden Brunnen und Skulpturen, die im Garten reizvolle Akzente setzen. Nach ihrer Ausbildung und ihrem Meistertitel 2015 ist Johanna Behl, *1988, jüngstes Mitglied der Werkstattgemeinschaft und beeindruckt durch ihre eigenwillige Formensprache und die präzise Ausführung ihrer Objekte.
www.steinwerkstatt.net

Anke_Dahmen-Wasserberg_zsmn

Anke Dahmen-Wassenberg, * 1960, zeigt ein breites Spektrum ihres keramischen Schaffens – Geschirr in kleinen Serien und Einzelstücke wie Krüge, Schüsseln, Teller, Becher und Butterdosen sowie freie Objekte. Sie verwendet Westerwälder Steinzeugton, aus dem sie ihre Arbeiten frei aufbaut oder mittels einer fußbetriebenen Scheibe frei dreht. Die von ihr selbst entwickelten Lehm-, Asche- und Feldspatglasuren und Engoben legt die Künstlerin häufig in mehreren Schichten übereinander und erzielt so einzigartige Struktur- und Farbwirkungen. Die Geschirre sind spülmaschinengeeignet und garantiert bleifrei. Die Objekte sind frostfest und eignen sich so auch gut für den Außenbereich.
www.adw-keramik.jimdo.com

Auswahl_TrixRijpkema

Trix Rijpkema, * 1951, studierte Kunst und textiles Gestalten in Arnheim. Ihre zu Beginn durch namibische Felszeichnungen inspirierte Malerei, meist in Mischtechnik auf Papier und Leinwand, wurde zunehmend abstrakter, wobei die Grenzen zwischen rein malerischer und figurativer Form nicht immer eindeutig sind. Zentrales Thema vieler der atmosphärisch dichten Kompositionen ist die Darstellung menschlicher Bewegung in einer unbekannten, teils bedrohlichen Umgebung. Der mehrschichtige Farbauftrag verleiht den Bildern Tiefe und, je nach Perspektive des Betrachters, überraschende Eindrücke. In den letzten Jahren wurden ihre Gemälde subtiler. Weiße Farbflächen dominieren und werden durch sparsam eingesetzte schwarze oder farbige Elemente akzentuiert. In ihren zahlreichen Zeichnungen entwickelt sie Linien häufig zu räumlichen Gebilden. Ausgangspunkt all ihrer künstlerischen Überlegungen sind Beobachtungen, z.B. von Landschaften oder interessanten Naturformen, die sie in eine neue, persönliche Realität übersetzt.
www.trixrijpkema.nl

Auswahl_AntjeWitzler

Die in Kevelaer lebende Goldschmiedemeisterin Antje Witzler, *1961, präsentiert hochwertige, handgefertigte Einzelstücke aus Gold und Silber. Sie studierte und arbeitete in Xanten, Idar-Oberstein, Hanau und Nürnberg und machte sich 1989 in ihrem Beruf selbstständig. Von der Natur inspiriert, schafft Antje Witzler aus Edelmetall, aber auch aus anderen Materialien wie z.B. Porzellan, Kunststoff, Papier, Murmeln oder Kieselsteinen vielfältige künstlerische Schmuckobjekte, die durch ihre schlichte, vollkommene Formgebung beeindrucken.

Petra Dreier und Michael Hanousek studierten 1977-1983 an der Kunstakademie Düsseldorf. Anfang der 90er Jahre fingen sie an, Bilder gemeinsam zu malen. Seit 1997 machen sie dieses nun ausschließlich.

Sie sind gemeinsam „Dreier & Hanousek GfBH – Gemeinschaft für BildErHalt“. 3 Jahrzehnte dialogisch malerischer Diskurs der GfBH um Körper, illusionäre und amorphe Formen sowie malerische Formalien, 3 Jahrzehnte malerische Improvisation und Empathie von Mann und Frau.
www.bilderhalt.com