Alte Schreinerei

Alte Schreinerei

Weezer Straße 74
47623 Kevelaer

 

Jörg Saupe – Diplom Designer und Illustrator
Noemie Morocho and friends – internationale Songs
Ulrike Lekkas ­– Diplom Designerin: popartige Kunstwerke
Ulrich Schwarz – Kevelaerer Autor: „Lasst Senait nicht warten“
Gertraud Gleichmann – ungestüme Bilder als Inventar der Schreinerei

Programm

Samstag  
11.00 Uhr Vernissage der Ausstellung
Illustrationen von Jörg Saupe
Einführung zu den Arbeiten von Prof. Dr. Maria Linsmann
12.00 Uhr Ulrike Lekkas – Knetportraits
eine tolle Mitmach-Kunst-Aktion für Eltern und Kinder
   
Sonntag  
12.00 Uhr  Noemie Morocho and Friends
Internationale Songs
13.00 Uhr Ulrike Lekkas – Kuchenkunst
„Das Leben versüßen ohne Kalorien“
eine tolle Mitmach-Kunst-Aktion für Eltern und Kinder
14.00 und 16.00 Uhr Ulrich Schwarz – Lesung
„Lasst Senait nicht warten“
Geschichten einer Flucht gelesen vom Autor

Sie sind eingeladen: In eine alte Schreinerei voll Kreativität und Kunst und einen Garten zum Verweilen.

„Das Highlight unsere Teilnahme bei der Landpartie 2018 ist die Ausstellung der Illustrationen von Jörg Saupe.“ erzählt Gastgeberin Gertraud Gleichmann. Jörg Saupe illustriert mit seinen feinsinnigen und witzigen Zeichnungen viele Deutschbücher für Fremdsprachler. Daher sind seine Werke einigen hunderttausenden Geflüchteten bekannt.
 
Anderen Auftragsarbeiten von Jörg Saupe sind wir alle schon im täglichen Leben begegnet, zum Beispiel auf einer Milkapackung, bei Storck und Toffifee.

Einige seiner freieren Illustrationen sind in dieser Ausstellung zum ersten Mal der Betrachtung freigegeben.

www.joergsaupe.de

 

 

 

Noemie Saupe-Morocho und ihre Freunde singen für uns am Sonntag um 12.00 Uhr internationale-Songs auf Spanisch und Englisch. Die begabte Pianistin und Sängerin aus Quito in Ecuador trat z.B. im letzten Jahr mit dem Chor der Universität Düsseldorf in Japan und Südkorea auf. Sie gibt Piano- und Spanischunterricht und lebt mit Jörg Saupe und ihren Kindern in Düsseldorf.


Ulrike Lekkas, Diplom Designerin, Pop-Art-Künstlerin und Kunsttherapeutin zeigt einige ihrer sehr speziellen Kunstwerke, die sie in ihrer Heimat Athen in Griechenland und in Deutschland ausstellt. Ihre Kunst ist beeinflusst von Ihrem multikulturellem Leben, dass sie bereits in die USA und nach Griechenland geführt hat.
Ihre Freude am handwerklichen Gestalten will Ulrike Lekkas in ihren Aktionen am Samstag und Sonntag mit Besuchern der Landpartie teilen. Jung und Alt können gemeinsam bei der Mitmachaktion am Samstag Portraits gestalten. Am Sonntag gibt es Unterstützung und Anleitung zu der typischen „Kuchenkunst“ von Ulrike Lekkas.
Jeder kann mitmachen beim großen Spaßfaktor für eine kleine Aufwandsentschädigung.

Ulrich Schwarz liest aus seinem Buch „Lasst Senait nicht warten“
Seit mehreren Jahren setzt sich Ulrich Schwarz ehrenamtlich als Deutschlehrer und Integrationshelfer für Flüchtlinge ein und begleitet insbesondere die aus Eritrea Geflohenen in ihrem Lebensalltag und ihrem Bemühen sich in Deutschland zu integrieren. Viele Fragen haben ihn bewegt: Welche Schicksale haben sie zu uns nach Deutschland geführt? Warum lässt ein junger Mann seine geliebte Frau und den kleinen Sohn zurück und verlässt sein Zuhause auf unabsehbare Zeit? Er kam ins Gespräch – zunächst vorsichtig zurückhaltend – und erfuhr nach und nach immer mehr Geschichten zu den Flüchtlingsbooten, die auf dem Mittelmeer kenterten und über die jeden Tag in den Nachrichten berichtet wurde.
Ulrich Schwarz war langjährig im Schuldienst und als Verlagslektor tätig. Darauf und auf seine Studien der Germanistik, Katholischen Theologie und Philosophie konnte er beim Verfassen des Buchs zurückgreifen.
www.lasst-senait-nicht-warten.de

Gertraud Gleichmanns Kunst ist ein Teil des Inventars im hinteren Teil der alten Schreinerei. Es sind große bunte ungestüme Bilder. Im vorderen Teil ist viel Raum für Coaching und für die schrittweise Entwicklung und Entfaltung von Gedanken. www.gertraud-gleichmann.de