KUK-Atelier

wirKsam e.V. Kunst- und Kreativnetzwerk
www.wirksam-ev.de

Gemeinschaftsausstellung
Fotografie trifft Malerei


Axel Hundertmarck – Fotografie
Maris Hoffmann – Malerei
Axel Theyhsen – Malerei
Frederike „Fredda“ Wouters – 3D-Streetartkünstlerin

Zu Gast im KUK-Atelier

Das KUK-Atelier – ein offenes Kunst- und Kulturatelier

Der Verein wirKsam e.V. unterhält das kleine, feine KUK-Atelier in direkter Nähe zur Basilika als offenen Ort für Kunst und Kultur aller Art: Atelierarbeit, Ausstellungen, Konzerte, Lesungen, Kleinkunst, Jam-Sessions, Workshops und Netzwerkabende. Es gibt viele Arten das KUK-Atelier zu erleben.

Die Ausstellung zur „Etwas anderen Landpartie am Niederrhein“

Im Fenster werden Fotografien von Axel Hundertmarck und Malerei von Maris Hoffmann zu sehen sein.
Der Kevelaerer Fotograf Axel Hundertmarck, bekannt durch seine Arbeiten für das Kevelaerer Blatt und verschiedene Fotografische Projekte, sagt über seine jetzt ausgestellten Arbeiten: „Wenn ich mich mit meiner Kamera auf Entdeckungsreise begebe, ist es vor allem das Zusammenspiel von Licht und Farbe, Formen und Linien, was ich fotografisch festhalten und darstellen möchte.“ Sind sonst eher dokumentarische Arbeiten von Axel Hundertmarck bekannt, zeigt er jetzt im Rahmen der Landpartie eine ganz andere Seite seiner Fotografie-Leidenschaft. Er beweist dabei ein großartiges Gespür für eine ansprechende Bildgestaltung – und doch sind es keine konstruierten Fotografien sondern Momentaufnahmen der Wirklichkeit.

Wenn Maris Hoffmann im KUK-Atelier ist und gerade keine Gitarre in der Hand hat, dann hat einen Pinsel. Es entstehen farbige Flächen, grafische Elemente und farbige Interpretationen.
Über seine Malerei sagt der erst seit kurzem in Kevelaer lebende Künstler: „Meine kreative Tätigkeit begann in der Jugend mit Fotografie, ging weiter über Zeichnen und ist aktuell die Acrylmalerei. Hier versuche ich, aus Ideen, Intuition oder von Skizzen inspiriert, mit wenigen Mitteln das Bild zu gestalten.“ Einige Ergebnisse dieses künstlerischen Prozesses, den Maris Hoffmann im letzten Jahr im KUK-Atelier durchlief, sind nun im Rahmen der Landpartie im KUK-Schaufenster zu sehen.

Neugierige sollten zwischen den Bildern im Schaufenster hindurch einen Blick in den Atelierraum werfen, hier entdecken sie wie sich ein Bild von Axel Theyshen entwickelt. Vielleicht treffen Sie den Maler auch bei der Arbeit, dann freut er sich über Besuch im Atelier – natürlich mit Abstand und Mund-Naseschutz.
Vom richtigen Standort betrachtet überrascht außerdem die frisch geschnittene Kopfweide, die im vergangenen Herbst ihren Platz im Atelier gefunden hat. 3D-Streetartkünstlerin und KUK-Atelier-Gründerin Fredda Wouters hat sie für eine Ausstellung zum Thema Heimat entstehen lassen. Mehr Infos zur Künstlerin gibt es hier: www.freddart.de

Wenn die bunten Fahnen wehen freut sich drinnen jemand auf neugierige Gäste im Atelier.