Fonds „Energie für Kevelaer“ unterstützt die Landpartie

Eine Großteil der Kosten der Landpartie tragen die Gastgeber*innen und ausstellenden Künstler*innen selbst. Die Musiker*innen treten außerdem ohne Gage auf. Bewusst bleibt der Eintritt zu den Ausstellungsorten dennoch frei, um allen Menschen das Erlebnis von Kunst und Kultur zu ermöglichen.

Um trotzdem die Kosten der Veranstaltung zu decken, darf wirKsam e.V. seit vielen Jahren auf die Unterstützung der Volksbank an der Niers als Hauptsponsor der Landpartie am Niederrhein setzen. Aktuell freuen sich die Verantwortlichen außerdem über eine Zuwendung aus dem Fonds „Energie für Kevelaer“.

Rückenwind für Kevelaerer Vereine gibt es von den Windparks rund um die Stadt.

„Die Kosten waren in diesem Jahr unerwartet deutlich höher als in den Jahren zuvor. Das bundesweite Interesse an der Veranstaltung hat merklich zugenommen. Porto und Druckkosten sind somit gestiegen. Die Zuwendung hilft daher sehr, damit die Veranstaltung kostendeckend bleibt.“, erklärt Anne van Rennings, die als wirKsam-Vorsitzende die Finanzen im Blick hält. „Wir danken unseren Sponsoren und Spendern und freuen uns darüber hinaus stets über weitere Vereinsmitglieder, die mit einer Fördermitgliedschaft eine wertvolle Basis für unsere freie Kulturarbeit gewährleisten.“