Wyckermannshof


Ein großzügiger Garten lädt ein zum Schauen und Verweilen bei Gastgeberin

Brigitte Roth

www.kunsthandwerk-weeze.de
0157 58476930



Gartenstelen aus Metall, Holz und Glas, Kulturprogramm
und Mosaikworkshops (mit Anmeldung)

Brigitte Roth – Gartenstelen und Mosaike
Kinderwohngruppe – Waffeln und Spieleangebot
Brisk Boots – Linedance-Gruppe Weeze
Firefighterpiper – Schottische Dudelsackklänge mit Dietmar Schmitz



18. + 19. Juni – Die Kinderwohngruppe „Wyckermannshof“ freut sich
mit frischen Waffeln und einem Spielangebot für Kinder dabei zu sein.


19. Juni – 14:00 / 15:00 / 16:00 Uhr
Brisk Boots – Country Feeling mit
der Linedance-Gruppe aus Weeze.

Brisk Boots heißt frei übersetzt „flotte Stiefel“ und das trifft hundertprozentig zu.


26. Juni – 14:00 / 15:00 / 16:00 Uhr
Firefighterpiper

Schottische Dudelsackklänge mit Dietmar Schmitz.
„Taste the Malts“ – Das Highlight mit dem Flair der Highlands!


Der Wyckermannshof wurde 1732 erstmals urkundlich erwähnt und gehörte bis in die 80er Jahre als Gutshof zu Schoss Wissen. Seit drei Jahren bewohnt Brigitte Roth mit ihrem Mann den alten, restaurierten Pferdestall. Inspiriert durch ihr Arbeitsumfeld im Museum verarbeitet sie viele unterschiedliche Materialien. Sie liebt die Arbeit mit Glas und die Kombination mit Alltagsgegenständen, wie alten Gitterrosten oder Eichenbalken und verwandelt diese in kleine und größere „Kunstwerke“.
Mittlerweile hat sie eine vielfältige Auswahl an beleuchteten Stelen und Mosaiken, die jeden Garten in einem besonderen Ambiente erscheinen lassen.

In diesem Jahr freut sich die Gastgeberin an zwei Wochenenden auch ein kulturelles Angebot der besonderen Art anbieten zu können.


Selbst kreativ werden!

17.06. + 24.06. – 17:00 – 20:00 Uhr
Glasmosaikkurs (30,- / Pers.)
Bei dem Open Air-Workshop mit der Gastgeberin können Glasbilder, Bodensolarmosaike oder Glasgefäße individuell unter Anleitung gestaltet werden.
Anmeldung erforderlich!
Tel. 0157-58476930 / info@kunsthandwerk-weeze.de


Rückblick: Zur Besuch auf dem Wyckermannshof im Sommer 2020

Brigitte Roth sagt: „Wenn die bunten Bänder wehen, freuen wir uns Sie zu sehen.“

Ausgemustertes neu kombiniert und in Szene gesetzt

Der Wyckermannshof wurde 1732 erstmals urkundlich erwähnt und gehörte bis in die 80er Jahre als Gutshof zu Schloss Wissen.
Seit einem Jahr lebt Gastgeberin Brigitte Roth mit ihrem Mann auf dem Wyckermannshof in einem alten, restaurierten Pferdestall. Inspiriert durch viele Künstler, die sie in ihrem Arbeitsumfeld im Niederrheinischen Museum in Kevelaer kennengelernt hat, verarbeitet sie in ihrer Freizeit viele unterschiedliche Materialien. Sie berichtet über ihr Leidenschaft: „Ich liebe die Arbeit mit Glas und die Kombination mit Alltagsgegenständen, wie alten Gitterrosten.“ Aber auch alte Weidenbalken aus Eiche werden von ihr in kleine „Kunstwerke“ verwandelt.