Johanneshof Nießen

Werkstatt und Vinothek:
Johannesstraße 28

Markus Nießen
www.ge-niessen.de
02832 70270 oder 02832 979759


Drechselarbeiten, Goldschmiedekunst, Malerei, guter Wein und Livemusik

Markus Nießen – Drechselarbeiten
Christa Gerhard – Aquarell- und Ölmalerei
Katja Pollok – Schmuck
Ilex Hild – Textilgestaltung
Sandra Wittemann – Grünholzbearbeitung
Weinhandel Nießen – Weinprobe und Verkauf

Auch zur sechsten Landpartie am Niederrhein öffnen die Eheleute Nießen wieder ihre Werkstatt und Vinothek an der Johannesstraße und freuen sich an allen drei Wochenenden auf Interessierte. Auch Musikprogramm ist geplant. Neben Drechselvorführungen und der Möglichkeit zur Weinprobe sind zahlreiche Unikate zu bestaunen. Vier Gastausstellerinnen bereichern auch in diesem Jahr wieder das wunderschöne Ambiente. Mit Malerei von Christa Gerhard, hochwertigem Schmuck der Goldschmiedemeisterin Katja Pollok, handgewebten Textilien von Ilex Hild und ausgefallenen Gegenständen aus Grünholz der Niederländerin Sandra Wittemann ist auf dem Johanneshof eine spannende Mischung hochwertiger Handwerkskunst zu sehen.

Musikprogramm ist auch in Planung – wenn es die Auflagen erlauben:

Samstag, 12. Juni – 18.00 Uhr Irish Folk mit „Paddy´s Friends“

Nachdem vor zwei Jahren Paddy’s Fancy die Zuhörer auf dem Johanneshof begeisterte, geht es in diesem Jahr weiter mit Paddy’s Friends. Bernd Rolf (Fiddler der ehemaligen Band Moyland) spielt zusammen mit seinen Freunden Wouter Hofmann (Banjo, Gitarre, Gesang,) und Herman Sol (Gesang Gitarre, Banjo) von der Band Croi, die in den Niederlanden seit langem als eine erste Adresse für Irish Folk gilt.
Freuen Sie sich auf einen Abend mit mitreißenden Songs  und fetzigen Jigs und Reels aus Irland.

Samstag, 26. Juni – 17:00 Uhr – die „Hippeländer“ live

Erleben Sie smash-folk at its best! Diese Musik beschreibt man am besten mit einer Vision: In ferner Zukunft speist nicht mehr die Niers die Weltmeere, sondern die Ozeane strömen in die Gocher Tiefebene und fluten irische und bretonische Traditionals zum Niederrhein. In einem Torfstecherkahn spielen und singen die „Hippeländer“ eben diese Art von Liedern, bespickt mit Blues, Reggae, Crazy-Rock, Funstream…

An allen Tagen besteht die Möglichkeiten zur Weinprobe!
Verkosten Sie die neuen Bioweine, erstmalig präsentiert werden.

Maria Arians-Kronenberg – Akkordeon, Guitalele, Gesang 
Barbara Becker – Sound
Karl van Betteraey – Bassgitarre, Contrabass, Gesang
Stefan Kempers – Gesang, Mandoline, E-Gitarre
Willy Stassen – Akustikgitarre, Ukulele, Bluesharp, Gesang

Markus Nießen – Unikate aus Holz

Der in Neuss geborene Gastgeber widmete sich zunächst einem Germanistik- und Philosophiestudium in Düsseldorf. Schließlich folgen eine Ausbildung zum Tischler und Möbelrestaurator und 10 Jahre als Werklehrer. 1985 eröffnet der Handwerker und Kunstfreund schließlich seine eigene Werkstatt in Kevelaer. Hier hat er seitdem historische Möbel restauriert, aber auch neue Massivholzmöbel gebaut – vor allem Esstische nach eigenem Entwurf.
Als Tischler und Restaurator hat er in den letzten Jahren den Schwerpunkt seiner Arbeit auf die Herstellung von hochwertigen, gedrechselten Schalen, Schreibgeräten und Gewürzmühlen verlagert. Mit diesen Unikaten beteiligt er sich an verschiedenen renommierten Ausstellungen und Messen. Neben der Werkstatt befindet sich eine außerdem kleine Vinothek, in der regelmäßig Weinproben und Drechslertreffen stattfinden.

Kunst und Kunsthandwerk vom Feinsten – vier Gastausstellerinnen sind mit von der Partie

Die Malerin Christa Gerhard beschäftigt sich inzwischen 20 Jahre intensiv mit ihrer Leidenschaft der Malerei. Die ehemalige Grund- und Sonderschullehrerin ist bekannt für ihre wunderbaren Landschafts- und Blumenbilder.

Ilex Hild aus Köln zeigt ihre handgewebten Schals und Herrenwesten, Unikate aus hochwertigen Naturgarnen.

Goldschmiedemeisterin Katja Pollok aus Meerbusch präsentiert ihren Schmuck, sowohl aus edlem Material, als auch aus Dingen, die Spaß machen.

Sandra Wittemann hat in den letzten Jahren ganz auf Grünholzbearbeitung spezialisiert; besonders geschnitzte Löffel sind ihre Passion. Unverkennbar ist das meisterhafte Gespür für Form und filigrane Gestaltung der gelernte Goldschmiedin. Die Kunsthandwerkerin aus Terborg (NL) wird auch ihre Schnitzbank mitbringen und sich vor Ort bei der Arbeit über die Schulter gucken lassen.

Rückblick: Zu Gast auf dem Johanneshof bei Markus Nießen im Sommer 2020