Dahinter steckt mehr

Rita Kerkhoff-Brouwers
Maasstraße 5
47623 Kevelaer

Innenhof-Idylle mit Kunst, Kreativität und Craft Bier

Rita Kerkhoff-Brouwers – Upcycling alter Möbel
Vera Korsten – Schönes aus Ton
Hubert Janssen – Glas in allen Farben
Simone Valentin – Holz und Ton
Thomas & Silvia Molderings – Kävels Bier aus der Hausbrauerei

Mitten in der Innenstadt liegt der Innenhof von Familie Brouwers und wie der Name erahnen lässt, dahinter steckt mehr, als man vermutet. In dem idyllischen Hinterhof findet der Besucherinnen eine kleine Oase mit künstlerischem und kreativem Leben. In diese künstlerische Atmosphäre lädt sie befreundete Gastaussteller*innen ein und gemeinsam mit den Nachbarn vom „Kävelse Lüj“ wird es gesellig an der Maasstraße.

Rita Kerkoff- Brouwers hat ein großes Herz, vor allem für alte Kleinmöbel, die sie vor dem Sperrmüll rettet. Ihnen verhilft sie mit einem frischen Anstrich zu einem neuen Look und gewährt ihnen Unterkunft in ihrem Innenhof. In diese künstlerische Atmosphäre lädt sie befreundete Gastausteller*innen und in Zusammenarbeit mit den Nachbarn vom „Kävels Lüj“ wird es gesellig an der Maasstraße.

Thomas Molderings, gebürtiger Kevelaerer, hat das Bierbrauen für sich entdeckt und im „Kaevels Lüj“ gemeinsam mit seiner Familie die Leidenschaft zum Beruf gemacht. „In meinem Elternhaus habe ich schon früh gelernt, dass handwerkliches Geschick mein Freizeitausgleich sein kann. Dabei habe ich herausgefunden dass man sich seine Grundnahrungsmittel leicht selbst herstellen kann,“ berichtet er. Im Jahr 2014 kreierte er erstmalig mit Freunden ein Hausbier aus Mehrkorn. Es wurden ober- und untergärige Biere mit einzigartiger Zusammensetzung gebraut – in liebevoller handwerklicher Fleißarbeit. Seit 2017 produziert er gewerblich. Die naturtrüben und ungefilterten Biere werden bei Gastronomen und Einzelhändler in Kevelaer vertrieben und natürlich in der eigenen Kneipe „Kaevels Lüj“ angeboten. Bis zu fünf Sorten des „Kävelse Craft-Beer“ sind im Sortiment, unter anderem: „Urald“, „Bleycksken Häll“, „Zwickl“, „KÖ“ oder „Niersgrond

Vera Korsten fertigt Figürliches und Nutzbares aus Ton. Ihr ganz individueller Stil zeichnet sich durch fröhliche Farben und markante Gesichter und florale Elemente aus. Von der Nixe bis zum Wassermann kreiert sie eine ganz eigene Welt. Auch Vogeltränken, Blumentöpfe und Gebrauchsgegenstände wie Kannen und Tassen finden sich in ihrem Repertoire.

Simone Valentin lässt ihrer Kreativität in der Arbeit mit Ton und Holz freien Lauf. Es entsteht Dekoratives in bunten Farben für Haus und Garten.

Hubert Janssens Leidenschaft ist die Verabreitung von Glas zu dekorativen Kunstobjekten. Gartenstecker, kleine Skulpturen und Schalen finden sich ebenso wie größere Werke. Farbenfroh bereichern seine Objekte den Innenhof in der Maasstraße.