A21

Amsterdamerstraße 21,
47623 Kevelaer Kevelaer

Vom Wurzeln und Werkeln „Achter de Pööl“

Birgit Pauli-Heijnen – Bilder, Objekte und Geschichten
Anne Binn – Gegenständliches aus Beton
Loek Heijnen – Objekte aus Holz und Mehr

In der Innenstadt von Kevelaer, auf der Amsterdamer Straße 21 liegt das Geburtshaus von Birgit Pauli-Heijnen. Ein Haus mit bewegter Geschichte. 1881 von dem Uhrmacher Conrad Martin Pauli erworben, wurde es als Pilgerherberge und Gasthof betrieben. Fünf weitere Generationen, alle mit Namen Martin Pauli, führten den Betrieb in der Nachbarschaft „Achter de Pööl“ fort, bis 1986 das ursprüngliche Haus abgerissen wurde und ein neues Wohn- und Geschäftshaus entstand. Freuen Sie sich auf eine Zeitreise in die Geschichte der Kevelaerer Familie Pauli, die eng verbunden ist mit der Geschichte der Pilgerwallfahrt.

Birgit Pauli-Heijnen hat ihre Erinnerungen und Gegenständliches rund um ihr Geburtshaus zusammengetragen und diesen in verfremdeten Objekten neuen Ausdruck verliehen.

Loek Heijnen beschäftigt sich seit Jahren autodidaktisch mit Fotografie und Objektkunst aus unterschiedlichsten Materialien wie Holz, Metall und Steinen. Und Anne Binn widmet sich in ihrer Freizeit mit großer Leidenschaft dem Werkstoff Beton und kreiert die unterschiedlichsten Dekoartikel für drinnen und draußen. 

Gemeinsam verwandeln sie das Haus an der Amsterdamerstraße 21 in einen Ort in dem Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft erlebbar werden.