Konzerte, Lesungen und Performance bieten besonderen Kulturgenuss zur Landpartie am Niederrhein

Das Blechbläserquintett „ExtraBlech“ tritt am Landpartie Samstag im „malerischen“ Garten an der Römerstraße auf.

Es kann sich sehen lassen: Das musikalische Programm der Landpartie am Niederrhein 2017. Das Publikum darf sich ein Wochenende lang die volle Ladung Kultur geben, denn an den insgesamt 16 Landpartie-Ausstellungsorten gibt es unglaublich viel zu hören und zu sehen. Von Jazz über Barbershop-Gesang und klassische Gitarre, spannt sich der Bogen bis hin zu experimenteller E-Gitarrenmusik gepaart mit Synthi-Klängen. Ein Blechbläserquintett und ein Streichquartett sind ebenfalls mit von der Partie. Und Kinder und Familien dürfen sich auf das Mitmachkonzert der Weltmusik-Band Karibuni freuen.

Daneben gibt es verschiedene Autorenlesungen und sogar eine Clownshow. Zu den Konzerten, Lesungen und allen Ausstellungen im Rahmen der Landpartie am 10. und 11. Juni ist der Eintritt frei. Die Künstlerinnen und Künstler freuen sich natürlich sehr über eine angemessene Aufmerksamkeit in ihrer Hutkasse.

Für alle die sich den vollen Überblick schon jetzt verschaffen möchten, gibt es jetzt das vollständige Programm von Konzerten, Lesungen und Performance praktisch zusammengefasst als pdf zum ausdrucken: LaN_2017_Überblick_Musikprogramm

Landpartie Auftakt schon am Freitag, 9. Juni mit feinstem Jazz aus Nimwegen

Zum Auftaktkonzert am Vorabend der Landpartie am Niederrhein lädt zur großen Freude vieler Musikfreunde der Natur und Kultur im Achterhoek e.V. (NuK e.V.). Das Publikum darf sich auf feinsten Jazz von und mit der Charlestown Jazzband aus Nimwegen freuen. Die swingenden Herren der siebenköpfigen Kombo war seit der Gründung der Band 1968 schon in der halben Welt auf Konzertreisen unterwegs und kommen nun in den „hintersten Winkel von Kevelaer“ – in die über 300 Jahre alte Feldscheune im Achterhoek. Der Eintritt für den Abend kostet 10 € im Vorverkauf. Das Ticketkontingent ist begrenzt! Interessierte sollten daher nicht zögern ihre Tickets zu sichern, denn im letzten Jahr war der Auftaktabend schnell ausverkauft. Kartenreservierung bitte per E-Mail an info[ät]nuk-achterhoek.de.