16 Ausstellungsorte laden zur Landpartie am Niederrhein 2018

Nun steht es fest: Sechzehn faszinierende Orte in Kevelaer und Umgebung gestalten vom 8. – 10. Juni gemeinsam die dritte Auflage der Landpartie am Niederrhein!

Fotografie, Malerei, Bildhauerei und Keramik sind in diesem Jahr ebenso vertreten wie soziale Kunstprojekte, Lehmofenbau, Drechsel- und Schmiedehandwerk, ein Biohof und eine Feuershow. Auch musikalisches Programm ist wieder in Vorbereitung und natürlich wird an vielen Standorten für das leibliche Wohl wieder bestens gesorgt. Schon jetzt lässt sich mit Sicherheit sagen, dass es sich lohnt das Wochenende für den puren Kunst- und Kulturgenuss freizuhalten!

Besucherinnen und Besucher dürfen sich auf folgende Ausstellungsorte freuen:
Atelier Bettina Hachmann, Schloss Wissen / Steinwerkstatt Lepper, Wemb / Lichtergarten Nowak & Dalege, Twisteden / Schmiede Kösters, Wetten / Atelier van Went, Wetten / Woodrose – Schreinerei und Atelier für Möbel und Kunstobjekte, Wetten / Johanneshof, Kevelaer / Alte Schreinerei, Kevelaer / Ein „malerischer“ Garten, Kevelaer / Flora-Design, Kevelaer / Atelier der EIGENen Art, Schravelen / Inge Leenen, Winnekendonk / Silberschmiede Vorfeld, Winnekendonk / Naturhof Etzold, Winnekendonk / Kreativschmiede Schelbergen, Achterhoek sowie für die LandParty am Samstagabend das KUK-Atelier in Kevelaer.

Vielfältiges Programm in Vorbereitung
Die gastgebenden Standortleitungen, allesamt Künstler und Kreative aus Kevelaer und Umgebung, sind mitten in den Planungen. Weitere beteiligte Künstler und Kreativen werden eingeladen und das begleitende Kulturprogramm nimmt Formen an. Dabei finden sich an jedem Ausstellungsort ganz unterschiedliche Konstellationen zusammen. Es gibt kleine, feine Orte mit wenigen Beteiligten in privaten Gärten ebenso wie große besondere Orte mit einer Vielzahl an unterschiedlichen Ausstellern. In dieser Vielfältigkeit liegt der Reiz der Landpartie am Niederrhein. Den Ausstellungsorten gemeinsam ist dabei der herzliche und offene Flair mit dem Besucherinnen und Besucher allerorts empfangen werden.

Flyer und Programmfaltblatt bieten praktischen Überblick
Bereits im Februar gibt es den ersten Übersichtsflyer mit einem kleinen Vorgeschmack auf das Programm an den Standorten. Er wird im lokalen Einzelhandel, auf Kunst- und Kunsthandwerkermärkten sowie direkt über die Beteiligten verteilt. Die praktische Übersichtkarte mit dem vollständigem Programm und allen Ausstellern wird dann ab Anfang Mai die Planung einer individuellen (Rad-)Rundtour ermöglichen. Und ganz gleich ob alleine oder in der Gruppe – eine frühzeitige Planung lohnt sich, gerade für Gäste von weiter weg.

Im Laufe der nächsten Monate werden diese Internetseite sowie unsere Facebookseite (facebook.com/LandpartieamNiederrhein/) immer weiter mit Informationen bestückt, so dass sich ab und an ein Besuch lohnt. Von Zeit zu Zeit werden wir natürlich über unseren Newsletter aktuelle Neuigkeiten direkt in die E-Mailpostfächer der Interessierten befördern – also einfach über das Kontaktformular anmelden.

Wir freuen uns auf ein wunderbares gemeinsames Wochenende und sehen uns zur Landpartie!